Sie sind hier: Startseite Nachrichten Restplätze: Exkursion nach …

Restplätze: Exkursion nach Breisach am 29.9. – Das Stephansmünster und seine mittelalterliche Ausstattung

 

Unweit von Freiburg, auf einem Berg am Oberrhein, liegt die Stadt Breisach und blickt auf eine bedeutsame Geschichte herab, die sich in ihren Bau- und Kunstwerken widerspiegelt. Auf unserer eintägigen Exkursion behandeln wir kursorisch die Stadtgeschichte und -entwicklung und stellen dann den Fokus auf das Stephansmünster und seine hochkarätige mittelalterliche Ausstattung ein. Außergewöhnlich gut ist die Baugeschichte an der Kirche selbst ablesbar, außergewöhnlich gut lässt sich im Inneren die sakrale Binnentopografie und die Funktion der einzelnen Raumteile ablesen. Von herausregender Qualität sind die Wandmalereien, der Lettner, das Hochaltarretabel, … In Handbüchern und Reiseführern überschlagen sich die Superlative förmlich.

Wir werden nach einem Rundgang durch die Stadt das Stephansmünster und seine mittelalterlichen Kunstdenkmäler einzeln in den Blick nehmen und sie mit kunsthistorischen Methoden analysieren, uns aber auch immer wieder fragen, wie die Ausstattungsstücke in Beziehung zueinander stehen, wie Betrachtende im Mittelalter sie wahrgenommen haben und welche Rolle sie in der mittelalterlichen Liturgie gespielt haben.

Als Exkursionsteilnehmerinnen oder -teilnehmer werden Sie Referate vorbereiten bzw. Notizen und Skizzen während der Exkursion anfertigen und diese in Reflexionstexten nachbereiten. Sofern jemand von Ihnen gerne und gut fotografiert, kann an Stelle eines Referats oder einer Reflexion auch eine kommentierte Fotodokumentation angefertigt werden.

Themen

  1. Breisach – Stadtgeschichte und Stadtentwicklung
  2. Das Stephansmünster – Baugeschichte und Baugestalt
  3. Die Wandmalereien Martin Schongauers
  4. Der Lettner
  5. Das Hochaltarretabel des Meisters HL
  6. Das Sakramentshaus
  7. Die Heiliggrabnische
  8. Das Chorgestühl
  9. Der Reliquienschrein der Heiligen Gervasius und Protasius

 

Literatur

Für einen ersten Überblick ist folgender Handbucheintrag hilfreich:

Georg Dehio: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Baden-Württemberg II: Die Regierungsbezirke Freiburg und Tübingen, bearb. v. Dagmar Zimdars u.a., München/Berlin 1997, S.116–124.

Literatur speziell zu Ihrem Thema recherchieren und besorgen Sie nach Rücksprache mit mir bitte eigenständig.

Organisatorisches

Exkursionstag: Mittwoch, 29.9.2021
Treffpunkts: ca. 9.00 Uhr, Freiburg Hbf., Gleis 6 (bzw. ca. 10 Uhr in Breisach falls jemand schon dort wohnt oder mit dem Rad/PKW fahren möchte)
Gruppengröße: 15 Personen
Uhrzeit: ca. 9–16 Uhr
Kosten: Zugfahrkarte hin und zurück max. 11€ bzw. keine, wenn Regiokarte vorhanden

Die Exkursion richtete sich an Bachelorstudierende der Kunstgeschichte sowie an Masterstudierende der Kunstgeschichte und der Mittelalter- und Renaissance-Studien.

Nachdem Sie sich via HISinOne (Link funktioniert erst nach LogIn) für die Exkursion angemeldet haben, schicken Sie bitte eine E-Mail an und geben drei Themenwünsche an. Nennen Sie dabei Ihre Wunschthemen und jeweils ob Sie diese als Referat vorbereiten oder als Reflexion nachbereiten möchten. Sofern Sie Interesse haben, eine kommentierte Fotodokumentation der gesamten Exkursion anzufertigen, geben Sie dies bitte auch an.

Fristverlängerung zur Anmeldung: 17.9.2021. Geben Sie bis zu diesem Termin bitte auch Ihre Themenwünsche ab.

Ab dem 18.9. erhalten Sie dann eine Rückmeldung, welches Thema Sie referieren bzw. reflektieren werden sowie nähere Informationen zum Exkursionsablauf (Bahnverbindung etc.).